1. Vorsitzender

Marliese Muckelbauer
Stufenburgstr. 26
96148 Baunach
Tel 09544/49 48
Homepage: www.shg-schlaganfall-bamberg.de

Stellvertreter

Eva-Maria Masjoshusmann
Göhnerstr.4
9605 Bamberg
Tel 0951/91797961
Email: em.masjoshusmann@gmx.de

Aktuelles zur Selbsthilfegruppe

15-jähriges Gründungs-Jubiläum der Selbsthilfegruppe
der Schlaganfallbetroffenen in Stadt und Landkreis Bamberg e.V.

Am 30. Januar 1997 gründeten auf Initiative von Herrn Prof. Dr. Peter Krauseneck, 10 Personen die "Selbsthilfegruppe der Schlaganfallbetroffenen in Stadt und Landkreis Bamberg".

Die kleine Gruppe wuchs schnell, und am 21.07.1997 wurde sie von 27 Gründungsmitgliedern in die Rechtsform eines eingetragenen Vereins überführt. Zur ersten Vereinsvorsitzenden wurde Renate Göller gewählt, die den Verein bis heute führt.

Im Kreise der "Vereins-Familie" wurde am 24. 09. 2012 in den Räumen der AWO Bamberg festlich gefeiert. Mitglieder des Beirates ließen die vergangenen 15 Jahre jeweils aus ihrer Sicht Revue passieren.

Höhepunkt des Abends waren die Ehrungen langjähriger Mitglieder. 20 unserer 115 Mitglieder waren schon bei der Vereinsgründung dabei und wurden mit der neugeschaffenen goldenen Ehrennadel nebst Urkunde ausgezeichnet, darunter auch die Beiratsmitglieder Dipl-Psych. Ulrich Borowski, Prof. Dr. Peter Krauseneck und Dipl.-Psych. Astrid Wolfschmitt.

30 Personen konnten sich nach 10-jähriger Mitgliedschaft über die silberne Ehrennadel freuen.

Lucia Thienel unterhielt mit Eigenkompositionen auf dem Klavier. Ein feines Menü aus kalten und warmen Speisen aus der Küche der AWO rundete die gelungene Jubiläumsfeier ab.

Golfspielen macht Freude
10.11.2012

Golfspielen macht Freude.

Konzentration, motorisches Feingefühl, Ausdauer - das brauchen Golfspieler. Die meisten Schlaganfallbetroffenen aus unserer Gruppe glaubten, all das nicht mehr zu haben

Über eine unserer Physiotherapeutinnen erhielten wir Kontakt zu dem Golftrainer Klaus Beier. Er schlug vor, eine kleine Gruppe zur Golf-Platz-Reife zu führen. Am 21. Juli 2012 war es soweit.

Zuerst hielten wir diesen Vorschlag für ein aussichtsloses Unterfangen, doch nach den ersten Unterrichtsstunden auf dem Übungsgrün des Bamberger Golfplatzes waren die 8 Teilnehmerinnen und Teilnehmer (4 Schlaganfallbetroffene, 4 Angehörige) Feuer und Flamme.

Mit jeder Unterrichtseinheit konnten wir 7er-und 9er-Eisen und Putter immer besser handhaben. Die meisten Golfregeln haben wir auch schon gelernt, aber der größte Spaß waren die Runden auf den langen, offiziellen Fairways, die wir zusammen mit Klaus Beier bespielen durften.

Der beginnende Winter hat uns leider daran gehindert, die Platzreife noch in diesem Jahr zu erwerben. Alle freuen sich auf das nächste Frühjahr, damit wir pünktlich zur nächsten Golf-Saison die Platzreife erwerben können.